„Schönes sauberes Lüllingen“

Geldern-Lüllingen. Mehr als 30 Lüllinger Bürger von Jung bis Alt waren dem Aufruf des Natur- und Heimatvereins gefolgt. Unter dem Motto „schönes sauberes Lüllingen“ galt es, Unrat von Wegrändern und Böschungen in und um dem Heidedorf einzusammeln. Bewaffnet mit Handkarren, Müllsäcken und Handschuhen ging es in Kleingruppen durch die zuvor eingeteilten Sammelabschnitte. Dabei kam allerlei Müll zusammen von achtlos aus dem Auto geworfenen Zigarettenschachteln bis hin zu illegal entsorgten Autoreifen. Sichtlich beeindruckt und ein wenig stolz zeigten sich alle Helferinnen und Helfer, als nach drei Stunden intensiver Arbeit mehr als acht Kubikmeter Müll im eigens auf dem Dorfplatz aufgestellten Container der Firma Winkels, Kevelaer, zusammengetragen waren.

Bei einer deftigen Erbsensuppe im Anschluss nutzte Michael Opgenhoff als Vorsitzender des Natur- und Heimatvereins die Gelegenheit, allen Beteiligten für ihren tatkräftigen Einsatz zu danken.

Bild (Karl Döring): Gruppenaufnahme mit Müllhaufen auf dem Dorfplatz Lüllingen