An den Pressesprecher der Stadt Geldern, der Rheinischen Post und den Niederrhein Nachrichten.

Stellungnahme zum anonymen Eingriff in den Geschäftsbetrieb der Firma EPS

Wir, Kurt Münster, Ortsbürgermeister von Lüllingen, Michael Opgenhoff, 1.Vorsitzender des Natur- und Heimatvereins sowie die Ratsvertreter unseres Dorfes Willi Kelders und Hans-Jürgen van Raay verurteilen aufs schärfste die anonyme E-Mail, die widerrechtlich im Namen der Dorfgemeinschaft an einen Kunden der Firma EPS versendet worden ist.

Wer anonyme Nachrichten versendet, der handelt feige und unfair. Wer darin noch dazu Unwahrheiten und/oder Halbwahrheiten verbreitet, der begeht eine strafrechtlich relevante Tat. Diese schadet einem Unternehmen, dessen Geschäftsführung sich nichts hat zu schulden kommen lassen, sowie dem Ruf unserer Dorfgemeinschaft.

Wir fordern den Urheber der anonymen E-Mail auf, sich zu erklären und öffentlich Stellung zu beziehen. Wir haben uns in einer offenen Diskussion für die Lüllinger Bürgerinnen und Bürger eingesetzt. Wir streben einen Konsens an, mit dem alle beteiligten leben können. Es ist bedauerlich, dass unser intaktes Dorfleben durch den Egoismus einzelner Personen Schaden genommen hat.